PHOTO-2020-03-31-18-23-51 2

TonArt

Musik ist der Klang des Lebens

DSC06527 Kopie

Der Chor

Der gemischte Chor TonArt Netzbach e.V. wurde nach zwei Chorprojekten in den Jahren 2005 und 2006 als gemischter Chor unter der Leitung von Bettina Scholl im Frühjahr 2007 gegründet. Er besteht heute aus 45 Choraktiven, die aus verschiedenen Gemeinden des Aartals und weiteren Nachbargemeinden kommen. Mit der Gründung des Chores sollte einer sich stets verändernden Chorlandschaft Rechnung getragen werden. In der Verbandsgemeinde Hahnstätten gab es vor Gründung von TonArt vor allem traditionelle Männer- und Frauenchöre. Die Gattung der gemischten Chöre war kaum vertreten. Ziel des Chores war und ist es, nach und nach ein möglichst breites Spektrum vorhandener Chorliteratur abzudecken. Der Chor probt einmal wöchentlich montags um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle Netzbach.

Groß geschrieben werden bei TonArt Geselligkeit und Gemeinschaft und auch Unternehmungen und Reisen kommen nicht zu kurz. Neben dem jährlichen Chorwochenende in verschiedenen Jugendherbergen und mit Unterstützung einer Stimmbildnerin verreiste TonArt 2013 an den Gardasee und 2018 an den Lago Maggiore, für 2022 ist eine Chorreise nach Riga geplant. Nicht nur die musikalische Qualität des Chores hat sich im Laufe der Jahre gut entwickelt, sondern auch ein sehr guter Zusammenhalt der Chormitglieder, die immer sehr offen für neue Menschen sind, die dem Chor beitreten möchten.

Seit 2009 findet in der Rundkirche Oberneisen im 2-jährigen Rhythmus das vielbeachtete Adventskonzert „Klangzauber im Aartal“ statt, zu welchem stets überregionale und renommierte Ensembles eingeladen werden. Ebenfalls im 2-jährigen Rhythmus veranstaltet TonArt seit 2013 einen von Anfang an ausverkauften Kreppelkaffee in Netzbach, seit 2018 das Herbstkonzert „TonArts Klangwelten“ und jährlich abwechselnd in Netzbach oder Heringen ein sommerliches Eckensingen. Der Chor erhält außerdem zahlreiche überregionale Einladungen zu Chorveranstaltungen.

Neue Sängerinnen und Sänger sind stets herzlich willkommen! 

Chorleiterin

DSC_1078-Bearbeitet Kopie

Bettina

Scholl

“Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum” (Friedrich Nietzsche)

Bettina Scholl entdeckte ihre Liebe zur Chormusik im heutigen Diezer Sophie-Hedwig-Gymnasium, wo sie unter Albrecht Schneider als Pianistin im Chor, der Big Band und im Orchester spielte und als Sopran im Schulchor mitwirkte. Bis dahin hatte sie bereits viele Jahre Klavier-, Orgel- und Akkordeonunterricht.

Ab 1987 sang sie für einige Jahre im Landesjugendchor Rheinland-Pfalz unter der damaligen organisatorischen Leitung von Willi Becker aus Bad Ems und nahm an zahlreichen Konzertreisen mit renommierten Dirigenten ins Ausland teil.

Von 1990 bis 1996 war sie Mitglied im Jungen Chor Lindenholzhausen und ist seit 2001 Mitglied des international erfolgreichen Frauenkammerchores „Carpe Diem“, jeweils unter der Leitung von Jürgen Faßbender.

2002 legte Bettina Scholl im musischen Internat Hadamar ihre Kantorenprüfung und D-Chorleiterprüfung ab, 2009 folgte die D-Organistenausbildung und 2010 die kirchenmusikalische C-Ausbildung für Chorleitung in Frankfurt am Main. 2004 übernahm sie ihren ersten Chor, den evangelischen Singkreis Flacht/Niederneisen.

Neben dem gemischten Chor TonArt Netzbach (seit 2007) leitet sie seit 2009 den gemischten Chor Aarlegro Niederneisen, mit dem sie 2018 den Meisterchortitel errang, führte von 2009 bis 2014 den MGV Niederneisen und von 2012 – 2015 den Kammerchor “Bene Cantare”, den sie neben TonArt Netzbach selbst gründete. Im Oktober 2017 übernahm sie den Frauenchor „Die Mimos“ in Limburg/Staffel.

Seit 35 Jahren begleitet sie Chöre und ist als Klavierlehrerin und Organistin tätig. Im Juli 2018 übernahm sie die Position der ehrenamtlichen Kreischorleiterin des Chorverbands Unterlahn.